Kooperation der Realschule Hackenbroich mit der Regenbogenschule Rheinfeld

Rubik’s-Cube-Wettbewerb bringt Kinder aus verschiedenen Altersstufen zusammen

Am Mittwoch, den 26.06.19 fand der mittlerweile sechste Zauberwürfelwettbewerb der Realschule Hackenbroich statt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf bis zehn hatten dieses Mal allerdings kompetente Unterstützung von Kindern der Rheinfelder Regenbogenschule. Der Schulleiter Thomas May kam mit insgesamt 13 Kindern der dritten und vierten Klassen auf Einladung des RSH-Konrektors Jörg Hustede zur „Rubik’s-Cube-Convention“. Die Grundschüler kamen bei bestem Wetter ganz umweltbewusst mit dem Fahrrad. Begleitet wurden sie auch von drei Müttern und einem Vater.

Vorbereitet hatten sich die Grundschüler in einer extra von Herrn May eingerichteten AG. Auf Seiten der Realschüler ist der Wettbewerb seit Jahren bekannt. Viele Jugendliche beherrschen daher sogar Varianten des bekannten 3x3x3-Würfels. Den Klassiker aus den 80er-Jahren konnten einige in weniger als einer Minute lösen: Johannes May von der Realschule und Tim Sahm von der Regenbogenschule waren die schnellsten, auch der Mathematiklehrer Herr Kaske benötigte keine 60 Sekunden.

Wir (die Organisatoren) sind fest davon überzeugt, dass die Beschäftigung mit diesem Logik-Rätsel exemplarisch für andere komplexe Problemsituationen stehen kann. Die Kinder und Jugendlichen mussten selbständig eine Lösungsstrategie erkunden, diese zunächst nachvollziehen, dann praktisch anwenden, schließlich auswendig lernen und am Ende in möglichst kurzer Zeit vorführen können. Geduld erlernen, Misserfolge aushalten und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen sind weitere positive Aspekte, die mit diesem wunderbaren Spielzeug in den Blick genommen werden können. Genau hieran wollen wir weiter arbeiten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.