Spielerisches Leichtathletik-Sportfest der 5. Klassen

Die 5d gewinnt dank super schneller Jungen 

Letzten Freitag (5.7.2019) sorgten die Fünferklassen beim „olympischen Einmarsch“ mit stimmungsvoller Musik für ein buntes Bild durch ihre sehr schön gelungenen, fantasievollen Klassenschilder. Und dann ging es  mit viel sportlichem Ehrgeiz und Spaß los: die Fünftklässler kämpften in leichtathletischen Disziplinen, bei denen vor allem die Mannschaftsleistung zählte. Die Ergebnisse aller Schülerinnen wurden gewertet: beim Weitsprung aus der Zone, beim Stoßen mit dem Medizinball, beim zielsicheren Werfen auf Hütchen, dem Laufen mit und ohne Hindernisse, dem Dreibeinlaufen zu zweit und bei der Pendelstaffel. Auch ein Parcour gehörte zu den Aufgaben des Sportspielfestes, bei dem die Fünftklässler über Sprossenwände, hohe Kästen und Bänke kletterten, sprangen und balancierten und geschickt durch schmale Zwischenräume „krabbelten“ oder sich durchschwangen.

Die 5d sammelte die meisten Punkte (38) und ließ sich zum Schluss mit dem Sieg in der Staffel der Jungen den Sieg nicht mehr nehmen.  Die 5b (36) konnte sich gegen die 5c (34)  durchsetzen, da sie im abschließenden Staffellauf die schnelleren Jungen hatte. Die 5c hatte allerdings die schnellsten Staffelmädchen und war bei den Mädchen in 4 Disziplinen siegreich (Pendelstaffel, Biathlon, Weitsprung und Parcour). Die 5a lag in der Gesamtwertung dann nur ganz knapp (33) hinter den Drittplatzierten und kämpfte bis zum Schluss um jeden Punkt. 

Bei der Siegerehrung wurden dann alle Klassen mit Urkunden, viel Beifall und  den berühmten „Leckerli“-Tüten für ihren Einsatz und ihre Leistungen belohnt. Auch diesmal geht ein großer Dank an die Riegenführer und die Helfer der 9. Klassen, die sich als zuverlässige und freundliche Kampfrichter und Betreuer der „Kleinen“ erwiesen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.