Jubiläumslauf: 10 Jahre Sponsored Walk

Trotz Aprilwetter gab es beachtliche Laufleistungen

Unsere Schülerinnen und Schüler ließen sich am Montag (30.4.18) trotz der kühlen Temperaturen und vieler kurzer Regenschauer nicht entmutigen und wanderten bis zu 26 Kilometer durch den Chorbusch und die Blechhofsiedlung. Großartig war die Leistung von Wilson Gödke aus der 5a, der 26 km wanderte. Die beiden Sechstklässler Marc Hünen und Denice Sevimli (6a) schafften ebenfalls 26 km sowie Jannik Hüpkes aus der 7e. Vielleicht hatten sie sich ein Vorbild an den Großen aus der 9c genommen: hier wanderten André Derichs und Kai-Uwe Gehring ebenfalls stramme 26 km. Sie alle werden noch Urkunden und eine kleine Überraschung erhalten.

Außerdem gab es in den 5., 6. und 7. Klassen noch sehr viele tapfere SchülerInnen, die 22 km oder 18 km bewältigten. Die Auswertung der Jahrgangsstufensieger (5./6. Klassen, 7./8. Klassen) wird zeitnah bekannt gegeben. Die Sieger dürfen sich über einen kleinen Kinogutschein freuen, dessen Höhe allerdings von ihrem eingebrachten Sponsorengeld abhängt.

Nun gilt es also, die „Belohnung“ bei den Sponsoren wie Eltern, Großeltern, Verwandten und Nachbarn einzusammeln. Alle hoffen auf ein tolles Spendenergebnis, denn dann kann das Spielehaus, das in den nächsten Tagen aufgestellt wird – es wurde von der letztjährigen Spende angeschafft – , mit tollem Bewegungsspielzeug ausgestattet werden. Die Bürgerstiftung erhält auch 10% des Spendenergebnisses und auch die 9. und 10. Klassen dürfen sich über Zuschüsse für ihre Abschlussbälle freuen. Das haben sie sich auch deshalb verdient, weil sie als Streckenposten und Helfer an den Kontrollstellen oder auch als Sani-Dienst wesentlich dazu beitrugen, dass alle wohlbehalten zur Schule zurückkehrten.

Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern und Lehrer, die trotz empfindlicher Kälte ausharrten und die Kinder großzügig mit frischen, sehr leckeren Äpfeln vom Latourshof und Getränken versorgten. Und der Förster hatte diesmal auch nichts zu „meckern“: Herr Passin und Herr Helmes auf ihren Fahrrädern sorgten dafür, dass kein Müll herumlag und alles blitzsauber hinterlassen wurde.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.