Mobilität – ein dreitägiger Workshop bei unserem Kooperationspartner ARLANXEO

Kurz vor den Ferien nahmen Schüler der 9b und 8e am Workshop „Mobilität“ teil. Diesen bietet unser Schulkooperationspartner ARLANXEO für unsere Schule mittlerweile zum zweiten Mal an. An drei Tagen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten und Eindrücken erlebten die Schülerinnen und Schüler den Chempark Dormagen zum ersten Mal von „innen“. Die vielen Rohre und Kessel der Produktionsanlagen hinterließen die ersten nachhaltigen Eindrücke. Nach einer freundlichen Begrüßung gab es zunächst eine Stärkung in Form von Getränken, Sandwiches und Wraps.

Ein Vortrag von Dr. Bischoff über den Chempark führte den SchülerInnen die Aufgaben und Anforderungen, die dort tagtäglich anfallen, vor Augen. Hierfür werden qualifizierte Mitarbeiter gesucht und es war eine unausgesprochene Einladung, sich für das dreiwöchige Schülerberufspraktikum oder in naher Zukunft um einen Ausbildungsplatz zu bewerben. Nach dem Vortrag ging es in die Gruppenarbeit. Die SchülerInnen setzten sich dort mit dem Thema Kautschuk auseinander. Die Ergebnisse stellten die Gruppen sich anschließend gegenseitig in Form von Präsentationen und kleinen Vorträgen vor.

Den Schwerpunkt des zweiten Tages bildete der Besuch des Kautschukprüfzentrums im Chempark Leverkusen. Prüfmethoden und Einblicke in die Prüfprozesse konnten die SchülerInnen verfolgen und ausgiebig Fragen stellen.

Danach ging es ins Schülerlabor. Nach einer Sicherheitseinführung hieß es Kittel und Schutzbrillen anziehen, Versuchsbeschreibungen durchlesen, Lösungsstrategien bei der Stofftrennung entwickeln, Flummis herstellen und Holz pyrolysieren. Ein reichhaltiges Mittagessen bildetet den Abschluss dieses ereignisreichen Tages.
Der dritte Tag fand wieder im Chempark Dormagen statt. Diesmal waren Kreativität und Präsentationstalent gefragt. Den ganzen Tag dachten unsere SchülerInnen über die Welt von morgen nach, erstellten große Plakate mit ihren Ideen und Wünschen und übten für ihre Abschlussvorträge. Den Schlusspunkt bildete dann der Vortrag vor MitarbeiterInnen der Firma ARLANXEO.

Die drei Tage haben bei den SchülerInnen nachhaltige Eindrücke hinterlassen und ihnen das Gefühl gegeben, als mögliche zukünftige Mitarbeiter gebraucht zu werden.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.