Schulsozialpädagogin

Unsere Schule hat seit Februar 2010 eine Schulsozialpädagogin. Sie ist Ansprechpartnerin für unsere Schülerinnen und Schüler, für Lehrkräfte und Eltern.

Kirsten Thoneik
Schulsozialpädagogin
Dipl.-Sozialpädagogin (FH) / Systemische Beraterin (DGSF)
Kontakt:
Telefon: 02133 26209281
E-Mail: kirsten.thoneik@schulen-dormagen.de

 

Frau Thoneik begleitet Kinder und Jugendliche auf dem Weg des Erwachsenwerdens und unterstützt sie in Krisensituationen. Außerdem vermittelt sie zwischen Schule und dem örtlichen System der Jugendarbeit und -hilfe (z.B. Freizeiteinrichtungen, Beratungsstellen, sozialpädagogische Dienste Vereine, Polizei).

Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern

Frau Thoneik geht gezielt auf die Bedürfnisse von Schülern ein (z.B. Schulschwierigkeiten, Mobbing, akute Konflikte mit Freunden, im Klassenverband, mit Eltern oder mit sich selbst). Auch für allgemeine Fragestellungen zur Lebensplanung/-führung oder zur Freizeitgestaltung ist hier Platz, wenn jemand einfach mal einen Rat oder eine Gesprächspartnerin braucht, die nicht unterrichtet. Termine bitte mit Frau Thoneik in ihrem Büro absprechen (z.B. in den Pausen oder in einer Freistunde).

Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten

Frau Thoneik bietet Eltern auf Wunsch:

– Beratung in Erziehungs- und Lebensfragen

– Unterstützung bei der Entwicklung von Handlungsstrategien

– Hilfe bei der Vermittlung von Kontakten zu externen Fach- und Beratungsstellen (z.B. Behörden, Ärzten, Therapeuten, sozialpädagogischen Diensten, Jugendzentren)

Einen Termin können Sie kurzfristig telefonisch oder per E-Mail mit Frau Thoneik vereinbaren.

Krisenintervention

In akuten Krisensituationen beraten Frau Thoneik, die Schulleitung und ggfs. die zuständige Lehrkraft gemeinsam und beziehen die Eltern/Erziehungsberechtigte mit ein. Häufig ist es zur Bewältigung von Krisen sinnvoll, neben den Eltern auch externe Fach- und Beratungsstellen zur Unterstützung mit einzubeziehen.

Soziales Lernen und Prävention

Im Mittelpunkt stehen Angebote, die die soziale, individuelle und gesundheitliche Entwicklung fördern. Die Schüler/-innen entdecken und erproben ihre Interessen und Fähigkeiten. Sie lernen, persönliche und gesellschaftliche Verantwortung innerhalb des Schulalltags zu übernehmen und tragen so zu einem positiven Schulklima bei. Viele daraus resultierende Engagements werden mit einem Zertifikat oder einer Zeugnisbemerkung honoriert.

Themen für das Arbeiten mit Jahrgängen, Klassen oder Gruppen sind u.a.:

– Soziales Kompetenz- und Teamtraining (für alle Klassen der fünften Jahrgangsstufe, zum Kennenlernen, zur Teambildung und Stärkung des Klassenverbandes)

– Ausbildung und Betreuung der Streitschlichter/-innen (freiwillige Streitschlichter-AG)

– Aktion „Schüler lernen mit Schülern“ (SchülerInnen aus höheren Jahrgangsstufen helfen Jüngeren)

– bedarfsorientierte Projekte zur Prävention (z.B. zum Thema Gewalt- und Suchtprävention)


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.